Das Kempe Produktprogramm
Das Kempe Produktprogramm

PIPELINE EQUIPMENT

MOLCHSCHLEUSEN & MOLCHTÖPFE
die innovative Alternative zu konventionellen Flanschverbindungen.


Rohrleitungen werden in unterschiedlicher Häufigkeit mit einem Pass- oder Laufkörper, dem sogenannten Molch durchlaufen. Luft, Wasser oder das Transportmedium selbst dienen dabei als Treibmittel. Reinigungsmolche werden eingesetzt, um verschmutzte Leitungen mechanisch bzw. chemisch von Produktresten und Ablagerungen zu befreien. Gasleitungen werden vor der Inbetriebnahme mit Luft getrocknet und mit Schaumstoffmolchen durchfahren, um freies Wasser aus der Leitung zu treiben und Restwasser aufzusaugen. Intelligente Molche werden zur geometrischen Vermessung, Lecksuche, Wanddickenmessung und Fehlersuche eingesetzt.

Am Anfang und am Ende eines Molchsystems steht die Molchschleuse. Die Sendeschleuse wird zum Einbringen und Absenden von Molchen eingesetzt. Die Empfangsschleuse nimmt anschließend die Molche nach absolvierter Molchfahrt und die mitgenommenen Rückstände auf. Der Hauptunterschied zwischen einer Sende- und Empfangsschleuse besteht in der Anordnung der Treiber- und Bypassanschlüsse. Molchschleusen können auch als kombinierte Sende- und Empfangsschleuse ausgeführt werden, um einen bi-direktionalen Betrieb zu gewährleisten. Die Schleusen werden entweder stationär eingebaut oder als mobile Einheiten an den jeweiligen Einsatzort versetzt. Der Anschluss erfolgt über ein Anschweißende oder über eine Flanschverbindung. Die Länge der Molchschleuse hängt im Wesentlichen von der Länge und Anzahl der vorgesehenen Molche ab.

KEMPE Molchschleusen werden mit eigenem Enriemat® oder Kemlock Schnellverschluss gefertigt, welche sowohl den sicherheitsrelevanten Anforderungen internationaler Regelwerke als auch den Forderungen der namhaften Leitungsbetreiber voll genügen.

Konstruktiv besonders berücksichtigt wurde, dass die Aufstellung in der Regel im Freien erfolgt und lange Öffnungszyklen zu überstehen sind. Die überwiegend horizontalen Molchschleusen erhalten Verschlüsse in Türform. Diese können entweder links oder rechts angeschlagen sein.

Unser Lieferumfang orientiert sich an der Kundenspezifikation und umfasst beispielsweise die folgenden Gewerke:

  • Molchhandhabungseinheit, bestehend aus Molchwagen, Kran und Auffangwanne
  • Molche und Ortungsgeräte
  • Rohrbau (Produkt- und Steuerluftverrohrung)
  • Stahlbau, inkl. Feuerverzinken
  • Beschaffung und Montage von Molchmelder, Instrumenten und Armaturen

Molchschleusen mit Kempe Schnellverschlüssen sind hauptsächlich in der Erdgas- und Erdölwirtschaft aber auch in der Chemie im Einsatz. Die bisher gelieferten Größen bis PN 100 liegen zwischen DN 150 und DN 1500.

31. IRO Oldenburger Rohrleitungsforum 2017

Rohrleitungen in digitalen Arbeitswelten
9. - 10.02.2017

» weiterlesen …

30-jährige Betriebszugehörigkeit

Wir gratulieren zur 30-jährigen ununterbrochenen Betriebszugehörigkeit!
» weiterlesen …


Fotos zu „Molchschleusen“

Mobile Sendeschleuse mit Kemlock Segmentverschluss DN 1050, PN 100, -10/+60°CMobile Molchschleuse mit Kemlock Segmentverschluss DN 1500, PN 100, -20/+60°C für die Nordeuropäische Erdgas-Leitung (NEL)Molchschleusenverlängerung mit angeflanschtem Kemlock Segmentverschluss DN 1000, PN 150, -20/+60°C an der Europipe PipelineMolchschleusen mit Kemlock Segmentverschluss DN 1000, PN 70, -10/+50°C an der Trans Europa Naturgas Pipeline (TENP)Einsetzen eines Reinigungsmolches in eine Sendeschleuse DN 1000, PN 70, -10/+50°C an der Trans Europa Naturgas Pipeline (TENP)Molchtopf für Nassölfeldleitungssystem DN 450, PN 40, -10/+70°C mit Spüllanzen und Rotationsdüsen zur Molchreinigung sowie Enriemat Sicherheitsschnellverschluss DN 250, komplett aus Edelstahl 1.4571 gefertigtMolchtopf für die Erdölproduktion DN 450, PN 40, -10/+60°C mit Auffangkorb, Enriemat Sicherheitsschnellverschluss und Wetterschutzhaubeweitere Bilder anzeigenvorige Bilder anzeigenMolchsende- und Empfangsschleuse für kommunales Abwassersystem DN 250, PN 10, -10/+50°C mit Enriemat Sicherheitsschnellverschluss, komplett aus Edelstahl 1.4571 gefertigtMolchschleusen mit Kemlock Segmentverschluss DN 1300, PN 100, -10/+50°C für die Jamal-Gas-Anbindungs-Leitung (JAGAL)Molchschleusen mit Kemlock Segmentverschluss DN 1000, PN 70, -10/+50°C für die Trans Europa Naturgas Pipeline (TENP)




Seite empfehlen

Um die Seite »Molchschleusen« weiterzuempfehlen, füllen Sie bitte das Formular aus und klicken Sie den »Senden-Button«.

http://www.siegfried-kempe.de/pig_trap.htm
Selbstverständlich werden alle Angaben nur zweckgebunden und unter strikter Einhaltung allgemein geltender Bestimmungen zum Datenschutz verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

808 captcha
SendenAbbrechen